DHL Versand
Lieferung in 48h
Alle Zahlungsarten
Kein Mindestbestellwert

Wie wird ein Schinkenbein richtig angeschnitten – Teil 2

Wie wird ein Schinkenbein richtig angeschnitten – Teil 2

7. Wir schneiden wieder die Schwarte und den gelblichen Speck weg und achten dabei darauf vom Körper wegzuschneiden, damit wir uns nicht verletzen.

8. Mit dem Schinkenmesser schneiden wir nun dünne, lange Scheiben aus diesem Bereich heraus. Man sieht hier ganz deutlich die Muskeln durch die verschieden gefärbten Schichten.

9. Wenn wir dann auf den Knochen stossen, machen wir hier mit dem kürzeren Entbeinmesser einen kleinen Einschnitt rings um den Hüftknochen, damit die einzelnen Scheiben  besser herauszuschneiden sind.

10. Wir schneiden nun weiter dünne Scheiben von der gesamten Oberfläche und bemühen uns immer, dass sie so dünn wie möglich sind. Die Ränder müssen immer sauber gehalten werden, damit der Schinken keinen ranzigen Geschmack annimmt. Das macht man solange, bis man wieder bis zum Knochen gelangt.

11. Im letzten unteren Teil des Schinkenbeins befindet sich die Schienbeinröhre. Diese kann man leicht herausbrechen und den sich darunter befindlichen Schinken kann man entweder auch in kleine Scheiben oder in Würfel schneiden und zum Braten oder Garnieren verwenden.

Und was macht man dann mit dem Knochen? Bevor Sie ihn dem Hund geben: Davon lässt sich eine ganz besondere Brühe kochen, die man dann für Eintöpfe und Saucen wunderbar verwenden kann.

Quelle: localnomad.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
X